Was ist partizipative Gesundheitsforschung?

Symbolbild Partizipative Forschung

Die Partizipative Gesundheitsforschung (PGF) orientiert sich insbesondere an Strategien der Gesundheitsförderung. Sie hat das Ziel, positive gesellschaftliche Veränderungen für Menschen zu schaffen, deren Leben, Arbeit und Gesundheit Themen in der Forschung sind. In der Partizipativen Gesundheitsforschung arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Fachkräfte und engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammen, um besser verstehen zu können, was Menschen gesund hält und was sie krank macht. Auf Grund dieser Erkenntnisse werden Maßnahmen zugunsten der Gesundheit der Bevölkerung entwickelt.

Alle an der Forschung Teilnehmenden werden in den gesamten Forschungsprozess eingebunden. Sie beteiligen sich an der Forschungsfrage und am Forschungsziel, sie entwickeln gemeinsam ein Forschungsdesign und verständigen sich über die Forschungsmethoden, die Auswertung wie auch über die Verwertung der Ergebnisse (siehe Glossar: „Partizipative Forschungsvorhaben“).

Der Forschungsprozess wird als Partnerschaft zwischen allen Beteiligten gestaltet, zu dem unter anderem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Fachkräfte des Gesundheits-, Sozial- oder Bildungswesens, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern sowie engagierte Bürgerinnen und Bürgern der Zivilgesellschaft gehören (siehe dazu Glossar: „Partizipative Forschungsprozesse“ und „Zusammenarbeit“).

Diese Besonderheit unterscheidet PGF von anderen Formen der Gesundheitsforschung. Um Erkenntnisse zu gewinnen wird nicht über, sondern gemeinsam mit  Menschen geforscht, die ihre eigene Lebenswelt genau kennen und beschreiben können. Dadurch lassen sich Erkenntnisse über den Bedarf und die Möglichkeiten gewinnen, wie die Gesundheit einzelner Gruppen verbessert oder erhalten werden kann.

Zur Vertiefung des Themas finden Sie unter den folgenden Links weitere Informationen.

Michael T. Wright, G. Nöcker, S. Pawils, U. Walter: Partizipative Gesundheitsforschung – ein neuer Ansatz für die Präventionsforschung.

Netzwerk Partizipative Gesundheitsforschung - www.partnet-gesundheit.de.

International Collaboration for Participatory Health Research (ICPHR) (2013) Position Paper 1: What is Participatory Health Research? Version: May 2013. Berlin: International Collaboration for Participatory Health Research. http://www.icphr.org/position-papers (in Englischer Sprache).