28.09.2017 - Artikel

Kongress Pakt für Prävention 2017

Am 28. September 2017 tagte zum sechsten Mal der Kongress Pakt für Prävention (PfP). Über 130 Teilnehmer_innen trafen sich in den Räumen des Rudolf Steiner Hauses zum Thema „Gemeinsam psychosoziale Gesundheit in der Stadt stärken!“

Prof. Dr. Petra Wihofszky von der Hochschule Esslingen beleuchtete in ihrem Vortrag „Are you ready? Gesundheitsförderung im Sozialraum – Zusammenarbeit und Beteiligung“ die Gelingensfaktoren für die Zusammenarbeit im Rahmen von Gesundheitsförderungs- und Präventionsketten. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes KEG (Kommunale Entwicklung von Gesundheitsstrategien: Wissenschaft und Praxis im Dialog) zeigen, dass Ressourcen für die Netzwerkarbeit, Qualifizierungs- und Beratungsangebote für Fachkräfte, Instrumente als Support für die Zusammenarbeit (z.B. ein Selbsteinschätzungstool für die Sozialraumdiagnostik) sowie die Einbeziehung und Umsetzung der Anliegen von Adressaten_innen von entscheidender Bedeutung sind.

Weitere Informationen und die Dokumentation des Kongesses können unter diesem Link aufgerufen werden: http://www.hag-gesundheit.de/lebenswelt/pakt-fuer-praevention/kongress-2017