05.02.2019 - Tools & Medien Produkt

Das ElfE-Kartenset im Praxistest: Ein Aufruf zum Mitmachen!

Ihre Mithilfe ist gefragt! Im Forschungsprojekt ElfE wurde in der ersten Förderphase (2015-2018) ein Set an Reflexionskarten für Kita-Fachkräfte zum Austausch mit Eltern entwickelt. Dieser befindet sich im Rahmen der zweiten Förderphase (2018-2021) in der Erprobungs- und Weiterentwicklungsphase. Unterstützen Sie uns mit Ihrem Feedback bei der Verbesserung und Weiterentwicklung!

Der Praxistest

Es ist der Kern partizipativen Forschens, verschiedene Personengruppen in den Forschungsprozess einzubinden. So testen wir auch unser gedrucktes Kartenset für Kita-Fachkräfte mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren, um ihre Einschätzungen und Erfahrungen in die Weiterentwicklung einfließen lassen zu können.

 

Ziel des Kartensets

Das Kartenset regt einen Perspektivwechsel an. Es ist gedacht zur Verwendung in Fortbildungen z.B. durch Kita-Fachberatungen, in Teambesprechungen und in der Ausbildung von Kita-Fachkräften. Anhand von ausgewählten Beispielen sind Kita-Fachkräfte eingeladen, das eigene Handeln zu reflektieren. Es unterstützt das Anliegen, Respekt und Vertrauen in der Zusammenarbeit mit Eltern zu stärken.

Weitere Informationen zur Datengrundlage, zur Entwicklung und zur Anwendung des Kartensets sowie das gesamte Kartenset inklusive Erläuterung zum Einsatz finden Sie angehängt als Material.

 

Dieses Vorgehen ist geplant:

Gegenwärtig wird das Kartenset im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von Berlin in verschiedenen Kitas sowie durch Kita-Fachberatungen erprobt. Die Kitas bzw. Kita-Fachberatungen erhalten dafür ein Kartenset sowie einen Dokumentationsbogen, auf dem die Eindrücke während der Erprobung notiert werden können. Im Anschluss an den praktischen Einsatz erfolgt dann ein telefonisches Auswertungsgespräch mit einer Mitarbeiterin der Alice Salomon Hochschule Berlin.

Wir haben großes Interesse, das Kartenset auch über die bezirklichen Kitas hinausgehend zu erproben. Schreiben Sie gerne eine Nachricht an Ina Schaefer (ina.schaefer@ash-berlin.eu), wenn Sie Interesse haben, uns dabei zu unterstützen.