23.05.2018 - Tools & Medien

Ein Projekt mit Menschen mit Lernschwierigkeiten starten und organisieren

Theresa Allweiss, Merlin Perowanowitsch

 

In (Forschungs-) Projekten sind inhaltliche und organisatorische Aspekte vorab mit den Beteiligten zu klären. Dazu gehören die Rahmenbedingungen oder wichtige Eckpunkt beim Vorgehen (z. B. Art der Datenerhebung, Umgang mit Datenschutz, Ergebnisverwendung).

So auch im partizipativen Forschungsprojekt GESUND!. Dort wird gemeinsam mit Menschen mit Lernschwierigkeiten (oder sogenannter geistiger Behinderung) geforscht. Dies stellt besondere Anforderungen an die Verständlichkeit von Kommunikationsprozessen. In der Zusammenarbeit wurde daher grundsätzlich auf eine einfache Sprache in Wort und Schrift geachtet. Alle für den Forschungsprozess erarbeiteten Materialien sind besonders niedrigschwellig.

Folgende Materialien wurden zur Einführung in das Projekt erstellt:

  • Infoschreiben: Es erläutert die Rahmenbedingungen und Zielstellung des Projektes und stellt das grundsätzliche Forschungsvorgehen vor.
  • Einverständniserklärung: Darin sind die wichtigsten Eckpunkt des Projektes und der Umgang mit Daten zusammengefasst, denen mittels Unterschrift zugestimmt wird.
  • Terminübersicht: Alle Termine wurden bereits zu Projektbeginn fixiert, sodass die Mitforschenden den zeitlichen Umfang einschätzen und entsprechend planen konnten. Die Inhalte der Treffen wurden jeweils im vorhergehenden Termin bekanntgegeben. Die zu Beginn leere Terminübersicht konnte so von den Mitforschenden Schritt für Schritt ausgefüllt werden. 

Die angehängten Materialien können als Vorlage für eigene Projekte dienen. Zudem gibt die ausgefüllte Terminübersicht konkrete Anregungen zur inhaltlichen Aufteilung von Treffen eines solchen Projektvorhabens.