07.02.2018 - Präsentation News

Wie können Gesundheitsförderungs- und Präventionsketten erfolgreich entwickelt und umgesetzt werden?

Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

 

Abschlussveranstaltung KEG, Fallstudie Rothenburgsort, Februar 2018

 

Am 07. Februar 2018 richtete die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) die Abschlussveranstaltung der ersten Förderphase des BMBF-geförderten Projektes „Kommunale Entwicklung von Gesundheitsstrategien: Wissenschaft und Praxis im Dialog“ (KEG) im Jugenderholungswerk Hamburg e.V. in Rothenburgsort aus.

Unter der Fragestellung „Wie können Gesundheitsförderungs- und Präventionsketten erfolgreich entwickelt und umgesetzt werden?“ diskutierten 40 Teilnehmende aus den Bereichen Gesundheit & Soziales, Bildung & Wissenschaft, Politik und dem Stadtteil die Projekterkenntnisse KEGs und die daraus abgeleiteten Empfehlungen für den Auf- und Ausbau von integrierten kommunalen Strategien zur Gesundheitsförderung.

Ein Bericht über die Tagung ist unter folgendem link abrufbar: http://www.hag-gesundheit.de/lebenswelt/soziale-lage/bmbf-forschungsprojekt/abschlussveranstaltung

Zur Präsentation des Vortrags über die zentralen Erkenntnisse und Empfehlungen des Forschungsprojektes KEG gelangt man direkt über diesen Link: http://www.hag-gesundheit.de/uploads/docs/1738.pdf

Zum Poster mit Empfehlungen aus KEG zum Auf- und Ausbau von integrierten kommunalen Strategien der Gesundheitsförderung mit diesem: www.hag-gesundheit.de/uploads/docs/1739.pdf