Über uns

 

Unser Schaubild gibt einen Überblick über die Struktur des Verbundes.

PartKommPlus besteht aus sieben Teilprojekten. Fünf Teilprojekte sind in acht Kommunen in Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen und Niedersachsen tätig. Ein Teilprojekt arbeitet zu partizipativen Methoden in der Gesundheitsberichterstattung, ein weiteres legt seinen Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit zwischen kommunaler Verwaltung und den Krankenkassen.

Die Gestaltung der Teilprojekte berücksichtigt die Vielfalt von Kommunen, unterschiedliche Strategien der Gesundheitsförderung, vulnerable Bevölkerungsgruppen wie auch Forschungsmethoden. Damit besteht die Möglichkeit, Partizipation im Rahmen kommunaler Strategien der Gesundheitsförderung unter unterschiedlichen Bedingungen zu untersuchen.

In den Kommunen wird die Arbeit in Kooperation mit den Landesvereinigungen für Gesundheit durchgeführt. Damit können die Vorhaben strukturell verankert und Nachhaltigkeit erzielt werden.

Um allgemeingültige Aussagen für die Gesundheitsförderung treffen zu können, werden die Ergebnisse aus allen Teilprojekten systematisch zusammengeführt (Integration und Synthese).

Die einzelnen Teilprojekte stellen sich in einem eigenen Abschnitt vor.

Eine Koordinierungsstelle mit Sitz an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen in Berlin koordiniert den Verbund.

PartKommPlus ist ein Projekt des Netzwerks Partizipative Gesundheitsforschung (PartNet).